Willkommen im Erdgasforum, es ist wieder offen, macht mit!
Teilt eure Erfahrungen, Probleme und Wünsche, hier beisst niemand :)
Viel Spass

Probleme mit Citroen C3 Erdgas

Alle anderen Fahrzeugmarken
Uwe
Beiträge: 3
Registriert: 01 Jan 2010 20:30
Wohnort: Bremerhaven

Beitragvon Uwe » 03 Jan 2010 14:25

noethi hat geschrieben:Tut mir Leid das ich da nicht mehr weiss.
Gruss
Claude


Danke Claude,
ist ja nicht so schlimm. Der C3 geht am Mittwoch diese Woche zum Autogasumrüster. Der hat zwar bisher nur mit LPG- Fahrzeugen zu tun gehabt und ist ein alter Arbeitskollege von mir. Mal schauen, ob er den Fehler findet.Werde dann mal kurz berichten.
L.G. Uwe

noethi
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 08 Mär 2007 17:15
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Beitragvon noethi » 04 Jan 2010 06:38

Zu einem LPG-Umrüster? Na wenn das mal gut geht. LPG und CNG haben nun absolut nichts gemeinsam ausser das es zum Schluss Gas ist das zur Verbrennung gebracht wird.

Halte uns mal auf dem laufenden, hoffentlich findet dein Kollege den Fehler.

Gruss
Claude

Stefan

C3 schaltet nicht mehr auf Gas um

Beitragvon Stefan » 06 Jan 2010 12:00

Uwe hat geschrieben:Hallo,
ich bin neu hier im Forum und fahre seit einem Jahr einen C3 Erdgas Bj.2006 mit 66000 Km. So wie es scheint habe ich die gleichen Probleme.
Das Fahrzeug lässt sich nicht auf Gasbetrieb umschalten und schaltet auch nicht eigenständig um. Fehlerkontrolllampe brennt dauernd. Nach dem ersten löschen des Fehlerspeichers lief der Wagen ca. 1 Monat problemlos auf Erdgas. Danach wurde der Fehlerspeicher noch 2 mal gelöscht und die Intervalle wo das Fahrzeug auf Gas lief,wurden immer kürzer. Laut Bericht der Werkstatt: "Fehler Druckminderer"Leider kann der Fehler softwaremässig nicht näher erfasst werden.Laut Aussage des Werkstatt-Meisters wären wohl die "Gas-Einblasventile" defekt.
Kosten: 2000,- Euro

Jetzt meine Frage:
Wer von Euch Leidensgenossen hat schon welche Teile auswechseln lassen.Ich glaube nicht, dass es an den Gas-Einblasventilen liegt.Der genaue Fehler müsste doch zu lokalisieren sein an welchem Bauteil das liegt.



Hallo Uwe und Claude
Ich habe soeben den Termin mit der Garage (Danke Claude für die Angabe) mündlich auf 14.01.2010 vereinbart. Der Techniker sagte mir, er müsse zuerst das Konfigurierungsgerät bestellen und dann mechanisch das Druckreduzierventil einstellen. Kostenpunkt 200 bis 250 Franken.
Nun denn, da ich die Garantie nicht noch einmal verlängerte, muss ich dies wohl bezahlen, werde dann aber Citroen Schweiz in Genf um Rückerstattung bitten. Ich hoffe nur, dass das Problem durch die Garage nun nachhaltig behoben wird und werde das Forum auf dem Laufenden halten.
Gruss
Stefan

noethi
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 08 Mär 2007 17:15
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Beitragvon noethi » 06 Jan 2010 15:06

Hallo Stefan,

Das war bei uns auch das zuerst dieses spezial Messgerät aus Genf kommen musste. Danach war wie gesagt Ruhe. Ich hoffe jetzt einfach für dich das es der gleiche Fehler ist, sonst ist diese Übung natürlich je nach dem für die Katz. Dann hättest du die Kosten ohne dass das Problem gelöst ist, aber hoffen wir jetzt mal das Beste.

Die Kosten scheinen mir in Ordnung zu sein, wenn man bedenkt das sie erst in Genf etwas organisieren müssen, dann die Einstellerei und nachher muss das Gerät ja auch wieder zurück. Für zwei Gasis rechnet sich das natürlich nicht ein solches Gerät in der Garage anzuschaffen, dann würde es noch teurer. Es schadet sicher nicht Genf um Kullanzt anzufragen.

Halt uns auf dem laufenden bin gespannt
Gruss
Claude

GNV
Beiträge: 3
Registriert: 07 Aug 2009 16:54

Gasleck

Beitragvon GNV » 12 Jan 2010 13:21

Leider hat sich nun bei meinem C3 doch ein Problem ergeben. Ich bin nun problemlos ca. 20'000 km mit Gas- resp. Benzinbetrieb unterwegs. Im Herbst wurde nun aber offensichtlich ein Gastank leck, und im Innern des Fahrzeugs hat sich nach dem Befüllen ein unangenehmer Gasgeruch bemerkbar gemacht. Citroen Zürich wird mir nun unter Garantie (zum Glück!) die Tanks ersetzen, nachdem die Lieferfrist dafür ca. 1 Monat gedauert hat. Laut Garage würden die Tanks ca. 6'000 Fr. kosten!! In letzter Zeit bin ich nur noch mit Gas gefahren wenn die Strecke weit genug war um den Tank bis am Abend wieder zu entleeren.

noethi
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 08 Mär 2007 17:15
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Beitragvon noethi » 13 Jan 2010 07:45

Hallo GNV,

Hört sich ja nicht gut an. Ein Leck am Speicher kann ich mir nicht vorstellen, was soll da leck werden? Der Anschluss an der Flasche vielleicht aber die Flasche selber kann es ja nicht. Ich weiss das Citroen mal probleme hatte mit den Tanks darum mussten wir auch ewig auf die Auslieferung unseres C3 warten, aber davon sollte deiner eigentlich nicht betroffen sein und wegen Lecks war das so viel ich weiss auch nicht (unserer ist ja doch noch 1 Jahr älter).

Ich kann mir vorstellen das der C3 beim Füllanschluss undicht wird. Wenn man die Kupplung dort ansetzt wackelt das doch ganz schön. Es kommen also Zugkräfte auf die Verrohrung die zu undichtigkeiten führen könnten (kann ich mir vorstellen). Beim Nubira kommt es scheinbar vor das die Leitung sogar bricht. Dort ist der Nippel in der Kunststoff Stosstange hint, einen dümmeren Ort gibt es wohl kaum und die Stosstange gibt natürlich nach sobald man die Kupplung anschliesst.

Na ja gib uns bescheid ob deiner wieder dicht ist nach dem Austausch der Speicher. Zum Glück läuft das ganze ja über die Garantie dann brauchst du dir ja keine Gedanken über die Kosten zu machen.

Gruss
Claude

noethi
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 08 Mär 2007 17:15
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: C3 schaltet nicht mehr auf Gas um

Beitragvon noethi » 19 Jan 2010 16:03

Stefan hat geschrieben:Hallo Uwe und Claude
Ich habe soeben den Termin mit der Garage (Danke Claude für die Angabe) mündlich auf 14.01.2010 vereinbart.


Und gibt es etwas neues?
Wäre schön zu wissen ob sie es hingekriegt haben oder nicht :D

Gruss
Claude

noethi
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 08 Mär 2007 17:15
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Beitragvon noethi » 28 Jan 2010 11:43

Schade keine Rückmeldung mehr, aber das sagt uns wenigstens das mit ziemlicher Sicherheit das Problem gelöst wurde. Meist ist es ja so das wenn man nichts mehr hört alles i.o ist.

Gruss
Claude

Stefan

C3 fährt nicht mit Gas

Beitragvon Stefan » 28 Jan 2010 23:47

Hallo Claude

Komme leider erst jetzt zum Berichtschreiben:
Der Garagenbesuch am 14.01.10 war ein voller Erfolg, weil
- ich als Kunde ernst genommen wurde
- die Arbeit prompt und innert kurzer Frist gemacht wurde
- die nötige Abgaswartung festgestellt und grad auch noch gemacht wurde
- ich entgegen erstem Hinweis nicht wie in Garagen sonst üblich sofort bar bezahlen musste
- mir versichert wurde, man werde bei Citroen Genf beantragen, die Arbeit in Kulanz zu übernehmen, was dann auch so passierte. Ich musste nur den Abgastest zahlen
- mein C3 nun seit 3 Tankfüllungen (ca. 540 km) wieder mit Gas fährt.

Der Bericht auf der Rechnung zum Problem:
Nr.
36410610 Geprüft und eingestellt Druck Versorgung Erdgas
A010 16126910 Einspritzsteuergerät Fernladen

"Die Einstellung des Gas-Drucks und das Herunterladen einer neuen Software Motoreinspritzung wurde durch Citroen Suisse in Kulanz übernommen. "

Mehr kann ich als Nichttechniker zum nun hoffentlich endgültig gelösten Problem nicht sagen. Somit bin ich für einmal mit der Citroen Garage voll zufrieden. Danke für den Garagentipp, Claude.

Gruss
Stefan

noethi
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 08 Mär 2007 17:15
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Beitragvon noethi » 29 Jan 2010 08:55

Hallo Stefan,

Super, danke das du dich doch noch meldest.
Na wenn das keine Erfolgsmeldung ist. Ja auch wir mussten diese Einstellerei nicht bezahlen, da sich die Garage dafür eingesetzt hatte.

So viel ich nun mitbekommen habe, sind die Citroen Garagen von Genf über das Problem informiert worden. Das heisst eigentlich müsste nun jede Citroen Garage in der Lage sein den Fehler zu beheben, sofern sie an den GNV Kunden interesse hat natürlich.

Na dann kann man nur sagen Ende gut alles gut
Viel Spass noch am C3
Claude

GNV
Beiträge: 3
Registriert: 07 Aug 2009 16:54

Beitragvon GNV » 10 Feb 2010 18:10

Der Ersatz der Tanks hat sich als Erfolg bewiesen. Die beiden Vollverbund-Kunststofftanks waren offensichtlich nicht das Gelbe vom Ei, was bei einem Druck von 200 bar auch nicht wundert. Deshalb wurden nun 2 Metalltanks eingebaut. Dies hat zur Folge dass ich ca. 2 kg mehr Tanken kann und ich nun über 200 km mit einer Füllung im gemischten Verkehr fahren kann. Der Ersatz erfolgte unter Garantie und wurde durch Citroën Zürich zur vollen Zufriedenheit und kostenlosem Ersatzwagen durchgeführt.

Stefan

C3 schaltet nicht auf Gas um

Beitragvon Stefan » 10 Feb 2010 23:30

noethi hat geschrieben:...
Na dann kann man nur sagen Ende gut alles gut
Viel Spass noch am C3
Claude

:(
Leider war es auch dieses Mal nichts. Der C3 hat einmal mehr nicht mehr auf Gas umgeschaltet. Der nette Garagist konnte am 08.02.2010 nichts machen, ausser die Software wieder aufspielen und mir versichern, er werde nun in Deutschland, wo die Generalvertretung für Europa sei, Rat holen und mir dann in etwa 2 Wochen wieder Bescheid geben. Er habe noch eine Idee...
Nun fahre ich wieder mit Gas, aber wie lange ?
Leidige Geschichte das, kein Wunder ist der C3 gemäss www.erdgasfahren.ch ein Auslaufmodell!
Stefan

noethi
Site Admin
Beiträge: 259
Registriert: 08 Mär 2007 17:15
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Beitragvon noethi » 11 Feb 2010 08:59

@Stefan:
Och nein, mist so etwas, unser C3 läuft immer noch*aufholzklopf*.
Ich hoffe sie können das Problem trotzdem noch beheben. Was er für eine Idee hat, hat er nicht gesagt?

@gnv:
Na ja reine Kunstofftanks gibt es nicht, das sind Alu-Tanks umwickelt mit Kohlefaser sogenannte komposit Flaschen. Wusste gar nicht das im C3 solche drin sind, die sind nämlich sau teuer. Hoffen wir das bei dir das Problem damit behoben ist.

Gruss
Claude

Stefan

Re: Probleme mit Citroen C3 Erdgas

Beitragvon Stefan » 12 Jun 2014 20:28

Nun denn:
Nach einigen weiteren Problemen mit dem C3 CNG von Citroën ist mir der Geduldsfaden gerissen und ich habe das Auto einer Garage überlassen, die das Fahrzeug wieder fahrtauglich machte und es dann im vergangenen Sommer verkaufte.

Ich fahre nun einen Opel Meriva mit Benzin.
Deshalb ist dies mein letzter Beitrag.


Zurück zu „Diverse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast